Donnerstag, 27. Juni 2013

Resteverwertung

Ein gutes hat das Wetter zurzeit ja - man kann die Zeit, die man sich beim Blumen gießen spart, für sein Hobby nutzen.So habe ich mal wieder gefädelt und geknüpft, was das Zeugs hielt. Und nun ist mein erstes Armband im Sersich-Style fertig:

Na, ja, das erste, das fertig wurde;) Im Urlaub wollte ich schon eins machen, und kam nach einigen Stunden drauf, dass die Knüpffäden zu kurz waren. Voller Wut über die verlorene Zeit, schmiss ich das Ganze in eine Kiste und vergaß es erst mal.
 Nun hatte ich Zeit und Muse, es noch einmal zu probieren, und es gelang. Die Fäden waren lang genug, viele kleinen Resteperlen und sonstige Charms haben eine neue Bestimmung gefunden.
Nach ca. 5 Stunden war ich mit der Knüpf-Fädelei fertig, und wischte mir den Schweiß von der Stirn. Das gebe ich nicht mehr her, trägt es sich doch sehr angenehm und ein echter Hingucker ist es außerdem. Genau das Richtige für den heutigen RUMS.

Kommentare:

  1. Oh wow, ist das toll!! Ich weiß nicht wieviele Jahre das Buch jetzt hier liegt, ich hatte viele kleine Perlen dafür gemacht und doch nicht genug und dann noch Blätter und Blüten zum Zufädeln gekauft aber dran getraut hat ich mich immer noch nicht! ;-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Ich bewundere jeden, der sich an die Sersich-Fädelei traut. Sie gefallen mir soooo gut. Irgendwann werd ichs auch mal probieren ;-).
    LG
    Bine

    AntwortenLöschen
  3. Ein Traum in Blau ! Ich halte schon mal den Finger hoch, sollte es doch nicht bei dir bleiben ;O))
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderschönes Armband!!! Das Buch hab ich auch, liegt leider schon sehr lange herum (und mittlerweile bin ich beim Nähen gelandet).
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Mei, ist des scheeeh! Ich hätte es dir glatt gegen ein schönes gestricktes Tuch getauscht, aber da du es nicht mehr hergibst ... ;)
    Falls du wieder mal so eines machst - ich bin gerne für einen Tausch bereit.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen