Dienstag, 15. Oktober 2013

erste Weihnachtsbäckerei

Es hat geschneit. Das ist eigentlich immer so der Startschuss für die Weihnachtsbäckerei. Heuer zwar sehr früh, aber alte Traditionen soll man ja pflegen. Also hab ich mal mit Sternen begonnen:

 Nun, diese Kekse sind ungenießbar, aber nicht dass Ihr nun denkt, ich wäre so eine schlechte Bäckerin,  sie sind aus Ton (ungebrannt könnte man sie glatt mit Lebkuchen verwechseln) und für Deko und als Geschenksanhänger gedacht.
So, da heute Creadienstag ist, werde ich sie nun noch ganz creativ glasieren, Pinsel und Farbe stehen schon bereit! 

Kommentare:

  1. Die sehen gut aus.
    Find ich jetzt auch komplett in Ordnung, denn eigentlich sollen sie ja noch in einer Dose lagern, bevor man sie isst.
    Meine Jungs haben gestern mit ihrer Oma auch Plätzchen gebacken. Allerdings Schnecken, Herzen und Teekannen *grins*

    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Die Anhänger werden bestimmt hübsch und Deine Homepage gefällt mir auch. GsD hat's bei uns noch nicht geschneit - hilfe wenn ich nur dran denke wird mir ganz flau.
    GLG

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die Idee ist toll und fertig sehen sie bestimmt klasse aus als Deko oder an Geschenken. Ich bin jetzt nicht so der Ton Fan, aber aus FIMO müsste das doch auch ganz gut klappen.... Danke auf jeden Fall für die Inspiration!

    LG, Geo

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee, die sehen bestimmt prima aus.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe auch erst an Plätzchen gedacht... schöne Idee! Ich finde solche Anhänger toll auf Geschenken!
    Liebe Grüße
    Natalja

    AntwortenLöschen
  6. ja keksförmchen sind echt vielseitig einsetzbar. Tolle Kekse haste da "gebacken"

    Schau doch mal bei mir in "die flinken Spulchen", da habe ich heute ein Gewinn-Challenge für Kinder gestartet, wäre doch toll wenn ihr da mit macht.

    Lieben Gruß Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Oh, du bist sehr clever. Ich habe das vor kurzem auch mit meiner Nichte gemacht, doch leider haben wir die Löcher für das Band vergessen. Autsch. Nunja, aus Fehlern lernt man und beim nächsten Mal schnappe ich mir gleich die Idee, einfach eine kleinere Ausstechform zu verwenden. So hat man dann direkt sein Löchlein für das Band.

    Liebe Grüße und danke für den Tipp,
    Linda :)

    AntwortenLöschen