Mittwoch, 21. Dezember 2011

Weihnachtssocken

 Ja, ja, der Stress ist groß in diesen Tagen. Nicht mal zum Bloggen bleibt die Zeit. Dann hab ich auch noch gehört, wie mein Großer zu seiner Frau sagte, dass er sich selbstgestrickte Socken wünsche. Seine Holde hat ihm aber eins gehustet. Was tut ein braves Muttertier? Natürlich legt sie noch ein, zwei Nachtschichten ein, um zu stricken. Nun, ja, es handelt sich hier um mein allererstes Paar Socken, das ich je gestrickt habe. Nicht, dass ich nicht stricken kann, aber ich hatte noch nie die Notwendigkeit und das Bedürfnis. Pullis, Jacken war nie ein Problem, aber komischerweise habe ich mich nie an Socken gewagt. Da saß ich nun zu nachtschlafender Zeit, die Anleitung auf den Knien, und nadelte, was das Zeugs hielt. Ich wurde noch rechtzeitig fertig, und hurra, sie sehen sogar nach Socken aus!! (wenn auch recht einfach und nicht perfekt)
Aber jetzt hab ich es dann fast geschafft mit den Weihnachtsgeschenken (obwohl es jedes Jahr heißt, wir schenken uns nichts, aber ganz ohne ist auch irgendwie traurig, und so gibt es eben doch allerlei selbstgemachte Kleinigkeiten)

Kommentare:

  1. Die Socken sehen doch prima aus! Wir schenken uns eigentlich auch nichts aber die grossen Söhne wollen den Jüngsten nie leer ausgehen lassen, und
    so gibts halt doch ein paar Geschenke. Am meisten Freude haben wir alle
    sowieso an unseren neuen Katzenbabies.

    Liebe Grüsse Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Also für erste Socken sehen sie einfach genial aus. Gratulation.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen