Donnerstag, 14. November 2013

Quittengelee

Vermutlich das letzte Mal für lange habe ich heuer Quittengelee gekocht, denn leider muss der Baum weg. So lange wie heuer durften die Früchte noch nie am Baum bleiben, das haben sie mit einer schönen Farbe und einem köstlichen Duft gedankt.

Macht jedesmal eine Menge Arbeit, erst jede Frucht abreiben, damit der Flaum weggeht. Dann das Kleinschneiden (ich veranstalte immer mit dem Wiegemesser ein Massaker), das Aufkochen des Kleingehackten mit Vanilleschote um dann schlussendlich den Sud mit Gelierzucker einzukochen.
 Aber die Mühe lohnt sich allemal - obwohl ich die Einzige in der Familie bin, die Quittengelee mag:) Dann bleibt es mir - ein guter Grund, es RUMSEN zu lassen!

Kommentare:

  1. Quittengelee ist sooooo lecker! Das schaffst Du doch alles gar nicht...ich nehm eins! :-D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Quittengelee und beneide Dich richtig darum :-)

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen