Mittwoch, 18. Januar 2012

Es geht um die Wurst

Ein in unserer Gegend sehr gekannter Hotelie und Gastwirt schmeißt morgen wieder seine vielgerühmte Weißwurstparty. Mit dabei jede Menge Promis, vor allem der B und C Kategorie.
Schlappe 125 Euro kostet der Spass, dafür bekommt man das:  
jetzt hab ich doch glatt die Bilder vertauscht, für dieses Klimpergeld bekommt man nur das:

Getränke sind natürlich extra. Bei dem Preis doch verständlich, oder?
Ich schmeiß´ heute Abend die Gegenparty, mit lauter A-Promis: a Mann, a Mutter, a Tochter, a Sohn...  und das vollkommen gratis.

Kommentare:

  1. Ich bin nur eine VUP und wäre zu gerne vorbeigekommen bei Deiner Gratis-Promi-Party! Aber 125 Euro wäre schon auch ein richtiges WSV-Schnäppchen, oder? Wünsch' Dir viel Spaß mit Deinen Promis!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. ...Köstlich!!! Also weniger die Würschtl, die sind nich so mein Fall, als vielmehr dein Post ansich! Hab schön gelacht und bin fest davon überzeugt, das du mit deinen Promis mehr Spass hast und das auch noch umsonst, als alle "Promis", die sich irgendwo teuer für Nichts und wieder Nichts einkaufen müssen! Wofür sich manche Leut aber auch hergeben... und da ist so eine Weißwurschtparty sicher noch das Harmloseste... Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  3. ...ja, dann komm ich doch lieber zu dir auf die Party....
    ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich wäre auch lieber zu Deiner Party gekommen. Aber eine Feier für 125 aufwärts mit lauter Möchtegernpromis und Adabeis - ein Graus!
    Doch die Dummen, die für so etwas zahlen, sterben nie aus.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Recht hast! Wer will schon überteuertes Essen mit Möchtegernpromis, wir jedenfalls nicht.

    Liebe Grüsse Silvia

    AntwortenLöschen