Freitag, 25. Februar 2011

Doshaseife die 2.:Pitta

So hatte ich mir die Pitta Seife nicht vorgestellt, Sie sollte eigentlich das Element Feuer darstellen, aber das mit den Flammen hat nicht geklappt, so wie ich wollte. Auch die Farben kamen nicht so intensiv durch, wie ich es mir vorgestellt habe, das Sonnengelb ist Buttergelb, das Feuerrot ist Rosa und von wegen Flammen,
aber zuerst ein wenig Hintergrundinfo:

Das Pitta-Dosha besteht aus den Elementen Feuer (viel) und Wasser (wenig). Die Grundkonstitution von Pitta-Menschen ist mittelgroß, normaler Körperbau, helle oder rötliche, trockene Haut, die leicht zu Rötungen, Entzündungen oder Allergien neigt. Leute mit hohem Pitta-Anteil neigen zu frühem Ergrauen, oder bei Männern zur Glatze. Sie sind sehr energiegeladen, klar und zielorientiert. Lodert das Pitta zu hoch, werden sie aggresiv, ungeduldig und böse (sie explodieren)

Da Pitta Haut sehr reizbar ist, habe ich die Seife  von den Innhaltsstoffen her sehr schlicht gehalten: hauptsächlich Kokosöl (im Ayurveda kühlend und pittasenkend), Oliven- und Sonnenblumenöl.
Beduftet wurde sie nur ganz, ganz wenig mit Rosenduft (auch pittasenkend)
Nur die Farbe sollte an das Feuer-Dosha erinnern... sollte, aber wenn man neue Farben ausprobiert, muss man eben damit rechnen, dass nicht immer alles nach Wunsch verläuft.
 Nun ja, mein Pitta stieg auf jedem Fall kräftig an, als ich die Seife ausformte und schnitt! Themenseifen, am Thema vorbei (wie in der Schule - nicht genügend)
Jetzt bin ich mal gespannt, was ich bei der Kapha-Seife vergeige. Ich werde mir ein paar Tage Zeit nehmen, um wieder abzukühlen....

Kommentare:

  1. Bittebitte nicht so kritisch sein. Ich finde das Thema ganz hervorragend getroffen. Die Farben und die Marmorierng machen einen sehr kraftvollen und energiegeladenen Eindruck.

    AntwortenLöschen
  2. hallo, Brigitte
    Energie pur... Wunderschön!
    nein, es passt doch alles.!Solltest Dich freuen, darüber. Tolles Thema..
    Ein bisser'l passt auch Pitta zu mir,
    lieben Gruß
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  3. Danke für Eure lieben Kommentare - aber Ihr wißt ja, man hat so eine Vorstellung im Kopf, die man umsetzen will. Gelingt es dann nicht so wie geplant, ärgert man sich eben. Vielleicht sollte ich es umgekehrt machen: erst die Seife, dann überlegen, wonach sie aussieht.
    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. huhu,
    so mache ich es inzwischen: bedufte jede Farbe separat,falls es andickt, kann die Strategie noch geändert werden..
    Sogar bei den ÄÖ habe ich schon Ärger gehabt..
    tschüss
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  5. die Flammen sind doch sehr gut getroffen wenns mal nicht so wird wie geplant, macht doch nichts, weiß doch keiner.
    Alles zusammen ist es eine sehr hübsche Seife geworden!

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  6. Also ich finde die Seife toll. Aber ich weiß in der Tat wie das ist, wenn man sich was anderes vorgestellt hat.



    LG Katja

    AntwortenLöschen
  7. Oh das kenn ich gut :o) Immer diese Überraschungen beim Seifesieden ;o)
    Aber ich finde die Seife ist trotzdem gelungen und sieht wirklich schön aus.

    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  8. Für mich sieht es aus wie Feuer oder Glut, eine schöne Seife. Nach deiner Beschreibung genau die Seife für mich.(neigt zu frühem Ergrauen!!)
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. tolle Seifen machst du :) und vorallem diese Farbkombination .. lg Silvia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Brigitte
    Wenn ich dieses wunderschöne Seifenstück ansehe, finde ich es sieht aus wie züngelnde Flammen, wie man sie vom Lagerfeuer kennt. Ich finde du hast das Thema großartig getroffen. Bin schon sehr neugierig auf die Kapha-Seife. Und die Idee ist spitze!!!
    LG
    Verena

    AntwortenLöschen