Dienstag, 22. Februar 2011

Schnapsteufelchen

Seifenkobolde gibt es ja jede Menge, wenn man sich so in der Bloggerwelt umhört. Mich hat bis jetzt noch keiner heimgesucht, und Ihr dürft Eure alle gerne behalten. Aber habt Ihr auch gewußt, daß es auch Schnapsteufelchen gibt? Ich auch nicht, aber bei mir saß kürzlich einer in der Ansatzflasche vom Moosbeerlikör (für alle Lieben aus dem Norden Moosbeeren = Heidelbeeren) So, nach einem halben Jahr Ruhezeit (Ist mir ohnehin schwergefallen, so lange zu warten) wollte ich endlich mein letztes Likörchen in schöne kleine Fläschchen abfüllen. Doch der Gute war in der Flasche geeliert. (ist mir bei Moosbeeren noch nie passiert). Hab seifensiedermäßig geflucht bis alles in den Mixer geschüttelt war und dann alles kräftig durchgerührt. Es kam wunderschön cremig raus - wie dunkellila Eierlikör. Ganz glücklich füllte ich ihn in meine Fläschchen ab. Am nächsten Tag wollte ich mir ein Schlückchen genehmigen - nur zu Testzwecken natürlich. Das Zeugs steckte im Flaschenhals fest wie ein Stöpsel. Gut, daß niemand mitbekommen hat, mit welchen Worten ich den Pamp wieder in die Ansatzflasche zurückbefördert habe. Jetzt verdünne ich seit 3 Tagen den Likör mit weißem Rum und schüttle was das Zeugs hält. Mehr wird es aber komischerweise nicht, ich glaube mein Schnapsteufelchen vergreift sich daran.
Das ist nun die magere Beute:

Ja, nur mickrige 3 kleine Fläschchen sind übrig geblieben. Da hat das Schnapsteufelchen (oder war`s ne Schnapsdrossel) aber ordentlich zugelangt. So, die Drei stehen jetzt bei ihren Brüdern und Schwestern und warten auf ihr Ende.

Kommentare:

  1. Vernichtet das Schnapsteufelchen! Es nimmt uns all den guten Schnaps weg! Das können wir nicht zulassen!

    ;-)

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie "verdunstet" mein Likör auch immer... Und mein erster Himbeerlikör war auch lecker Himbeergelee und wollte partout nicht aus der Flasche. Hab mir dann Antigel gekauft und wollt es auch ausprobieren, aber irgendwie war der Himbeerlikör-gelee schon vorher weg... komisch aber auch...
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, das ist ja ne riesige Katastrophe mit dem Schnapsteufelchen! Gut, dass Du uns gewarnt hast. Ich hab noch einen traumhaften Lakritzlikör. Wegen des Risikos, dass die Teufelchen auch bei mir tätig werden könnten, werde ich meinen Likör vorsichtshalber umgehend vernichten.
    grins... grins... grins...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo BriMa
    - schön, daß Du bei meinem Blog vorbeigeschaut hast!
    Das Schnapsteufelchen ist es also - wir haben uns schon öfter gewundert! Denn spätestens, wenn die männlichen Familienmitglieder in größerer Zahl versammelt sind, schleicht es sich wohl irgendwie mit ein.
    Aber vermutlich kann man da gar nichts machen.
    viele Grüße und bis bald mal wieder!
    Renate

    AntwortenLöschen
  5. Anscheinend hab nicht nur ich das Problem mit dem "Verdunsten" div. Flüssigkeiten. Vielleicht würde es was nützen, wenn man groß "RIZINUSÖL" auf die Flasche schreibe.

    AntwortenLöschen