Montag, 28. März 2011

Hab gestern abend in der Eile vergessen, das Foto einzustellen.
Das ist also Daddy`s Liebling (gleich nach mir), ein Amischlitten, eine Corvette, liebevoll genannt "Vetti" oder "Vettchen"
Das Motorradfahren hat er nach der Geburt unseres Ältesten aufgegeben, nachdem er dreimal ohne eigenes Verschulden "abgeschossen" wurde. Ich durfte ohnehin  nach dem 1. Mal nicht mehr aufsitzen, weil ich mich
in der ersten Kurve als "Gegengewicht" auf die andere Seite warf.
Beim Autofahren reicht ein kleiner Satz, um ihn einzubremsen: "Schatzi, hast du ein Schpeibsackei (auf Hochdeutsch - Spucktüte) dabei" - das wirkt Wunder. 

Kommentare:

  1. ...jetzt macht auch der "breite Hintern" für mich Sinn... Hm, schon schwer für frau bei so einer Konkurrenz! Lass die beiden so wenig wie möglich allein und genieß es nebenher...
    Schickes Teil!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. na, da haben wir uns alle wohl geirrt!

    Aber so eine *Geliebte* hätte wohl jeder Mann gern.

    Viel Spaß, auch ohne Tüte wünsch ich Euch!!!

    GLG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ah alles klar :-D Aber wenn er eh schon abgeschossen wurde, ist das eine nicht nur hübsche, sondern auch vernünftigere Geliebte, find ich.

    AntwortenLöschen
  4. Oh - das ist ein echt breiter Hintern....

    AntwortenLöschen