Donnerstag, 3. März 2011

Einkaufswut

Schuhgeschäfte lassen mich kalt, ebenso Bekleidungsgeschäfte. Wo ich allerdings schwach werde sind Gartencenter, Geschäfte mit Schmuck-, Seifensiede-, oder Keramikzubehör. Und letzteres haben eine Freundin und ich heute heimgesucht. Wir fuhren also Richtung Heutau, um beim "Gömmel" richtig zuzuschlagen. Das hängt übrigens im Geschäft überm Pult:
Es stammt von Herrn Karl Schauer aus Losone im Tessin, ich durfte es mit Erlaubnis von Herrn Gömmel fotografieren. Es stimmt nämlich, man darf sich bei Keramikkummer immer an die Gömmels wenden, man erhält freundliche und kompetente Hilfe.
Unsere Beute für heute: 200 kg Ton, 10 kg Pulverglasur, 800 g Farbpigmente in div. Farben und sonnst noch ein paar Kleinigkeiten.(ist aber nicht alles für mich!)
Auf jeden Fall werden die euphorischen Glücksgefühle nach diesem Einkauf noch eine Weile anhalten.





Kommentare:

  1. Lach.. ich habe auch Glücksgefühle, habe Post von behawe bekommen ;-) Ist wirklich besser als Klamootten kaufen.
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  2. Klamotten kaufen ist soooo blöd!
    Aber so einen Einkaufsrausch könnte ich mir auch gut vorstellen...einmal über den Stoffmarkt in Hamburg mit genügend Geld in der Tasche und einen handlichen Helfer, der mir die Sachen mit dem Trolley hinterherzieht, damit ich sie nicht tragen muss...das wäre echt ein Traum.
    Und dann natürlich den einen oder anderen Shoppingrausch bei Seifenzubehördealern, egal ob es nun PÖs sind oder Formen. *seufz*

    Deine Knöpfe sind übrigens echte Heiligtümer für mich. Ich habe heute bereits den 18. Blütenstengel fertiggestellt, aber auf die richtigen "Hintergrundknöpfe" für Deine Töpferknöpfe warte ich noch. Für die habe ich mir große Perlmuttknöpfe bestellt und ich hoffe, dass sie gut passen werden!

    Ich drück Dich!

    Postpanamamaxi

    AntwortenLöschen
  3. Wer braucht schon Schuhe... *ähem*... aber so ein Einkauf macht Freude! Und gleich Kazi konnte ich meinen Glückshormonen gestern beim Öffnen eines Behawe-Pakets auf die Sprünge helfen. Was will frau mehr?
    LG Anke

    AntwortenLöschen